Weltbienentag

Ein großer Tag für ein kleines Tier - auch im Gustav-Lübcke-Museum

Anlässlich des Internationalen Bienentages am 20. Mai finden auch im Gustav-Lübcke-Museum interessante Aktionen rund um das Thema "Biene" statt - allerdings am 22. Mai.

Führung
Für Familien

Ort/Treffpunkt: Museumskasse

Termine: So, 22.05. 12:00 Uhr So, 22.05. 13:00 Uhr So, 22.05. 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr: Eintritt 5,00 € / 2,50 € erm.

Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als World Bee Day ausgerufen. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen.

Auch das Gustav-Lübcke-Museum beteiligt sich - als Heimat dreier Bienenvölker auf dem Dach des Museums - an diesem wichtigen Ereignis: 
Am 22. Mai rückt hier die Biene in den Fokus, folgende Aktionen finden zu Ehren des kleinen Tierchens statt:

12.00-12.40 Uhr: "BEE@the museum - Alte Bienen und neue Ideen im GLM" Vortrag von und mit Ägyptologin Jalina Tschernig (kostenfreier Vortrag zzgl. Eintrittspreis)

13.00-16.00 Uhr: Der Imkerverein Hamm informiert über die spannende Welt der Bienen und lädt zum Basteln von Bienenhotels ein (kostenfrei, freiwillige Spenden sind willkommen)

16.00-16.15 Uhr: Impulsführung "Auf den Spuren der Biene" mit Ägyptologin Jalina Tschernig (kostenfreie Führung zzgl. Eintrittspreis)

Zusätzlich können ab dem 22.5. Alt-Handys gespendet werden.

Die Kiste „Handys für Hummel, Biene und Co.“ sammelt Altgeräte, die als Spende für den NABU weiter genutzt werden können und somit aktiv zur Schonung von Umwelt von Ressourcen beitragen.
Als Dankeschön für diese Spende erhalten alle Besucher:innen am 22.5. ermäßigten Eintritt in alle Ausstellungsbereiche.

 

© Thorsten Hübner

© Thorsten Hübner