Stadt- und Regionalgeschichte

Hamm - eine Stadt mit starken Wurzeln

Die Großstadt Hamm ist eine Stadt mit starken Wurzeln und kann auf eine fast 800-jährige Geschichte zurückblicken. Es war das Jahr 1226, als Graf Adolf von der Mark die politischen Flüchtlinge aus Nienbrügge als erste Bewohner in einem Landwinkel zwischen Lippe und Ahse ansiedelte. Diese Winkel hießen im Mittelalter „Ham“, und so kam die Stadt an ihren Namen.

Führung

Ort/Treffpunkt: Forum des Museums

Termine: So, 10.04. 14:30 Uhr So, 19.06. 11:30 Uhr So, 17.07. 14:30 Uhr

Dauer: 1 Std.
Teilnahmegebühr: 3,-€ zzgl. Eintritt

Viel Wissenswertes rund um die Stadt, von der Stadtgründung bis hin zu ihrer wechselvollen (Industrie-)geschichte erfahren Sie im Rahmen dieser öffentlichen Führung.

Bitte informieren Sie sich vor der Teilnahme an der Veranstaltung über die aktuellen Corona Schutzmaßnahmen unter www.museum-hamm.de/besuch "aktuelle Informationen".

© Gustav-Lübcke-Museum

© Gustav-Lübcke-Museum